(Muggel-)Quidditch & Dinge, die ich nicht mehr hören kann

Gepostet von am Mai 21, 2016 in Neuigkeiten, Zwischengedanken | 10 Kommentare

Seit knapp über einem Monat gehe ich nun regelmäßig zum Quidditch-Training der Münchner Wolpertinger. Gestern fand unser erstes Spiel gegen Passau statt, bei dem sich eine Spielerin so stark verletzte, dass sie vom Krankenwagen abgeholt werden musste (keine Sorge, es handelt sich “nur” um einen Bänderanriss) … Und dennoch begegnen mir immer wieder Menschen, die dem Sport mit Skepsis und blöden Kommentaren gegenüber stehen.

Versteht mich nicht falsch: sicher sieht es gewöhnungsbedürftig aus, wenn Menschen mit Besen zwischen den Beinen und Bällen in der Hand über den Platz rennen. Im Sommer findet die Quidditch WM in Frankfurt statt und seit wenigen Wochen sehe ich das Thema Quidditch immer wieder im Fernsehen auftauchen. Selbstverständlich schön untermalt mit Harry Potter Musik und sarkastischen Kommentaren über die nicht-fliegenden Besen.

Obwohl ich ein wirklich großer Potterhead bin, – und dies zugegebenermaßen auch der Grund für den Eintritt ins Quidditch-Team war – bin ich davon genervt. Und zwar wirklich.

“Wollen wir heute Abend ins Kino?”
“Keine Zeit … Habe Quidditch-Training.”
“Quidditch? Du kannst doch gar nicht fliegen!”
Seufz.

Ich habe Freunde, die dem Thema mit offenem Interesse begegnen und Bekannte, die sich ihre wöchentlich überflüssige Bemerkung nicht sparen können, obwohl ich ihnen schon mehrfach erklärt habe, dass es sich um einen richtigen Sport handelt.

Um einen Sport, der am Anfang vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig aussieht und in Deutschland noch relativ unbekannt ist. Um einen Sport, dessen Spielvariationen und Regeln unglaublich faszinierend sind. Um einen Sport, der mir unglaublich Spaß macht und mich sogar dazu bewegt, mindestens einmal die Woche Joggen zu gehen, um meine Kondition zu verbessern.

Denn ganz im Ernst: wie selsam sahen wohl die ersten Fußballspieler aus? 22 erwachsene Männer, die sich um einen Ball streiten? Oder die ersten Basketballspieler, die plötzlich anfingen, den Ball auf den Boden zu trippeln? Von den ersten Polo-Spielern möchte ich gar nicht erst reden …

Deshalb möchte ich gerne eine kleine Aktion für die Blogger unter euch ins Leben rufen: spread the Quidditch!
Es würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr einen Beitrag mit euren Gedanken zu dem Thema verfasst und/oder die Sportart euren Lesern vorstellt. Es gibt viele Mannschaften, die noch im Aufbau sind, da sie noch nicht genügend Spieler haben.

Verlinkt mir eure Beiträge in den Kommentaren und ich verspreche, dass ich sie über meine sozialen Netzwerke (Facebook & Twitter) teilen werde.

Brooms up!

10 Kommentare

  1. Oh man, ich finde Quidditch total cool. Ich würde auch gerne spielen, aber ich habe im Moment nicht die Zeit dazu. Aber ich finde es super, dass ich von allen Seiten immer mehr höhre wie viele den Sport feiern und auch betreiben. Ich habe selbst einige bekannte die Quidditch spielen. Daumen hoch, weiter so!

  2. Also, ich kann bei dir richtig mitfühlen. ich spiele auch seit einer weile bei den leipziger luchsen mit und wurde das ein oder andere mal schief angeschaut :D mein vorteil: ich bin beim radio und habe da fleißig aufarbeitungsarbeit geleistet ;)
    (Nr.1: hauptäschlich über die looping lux) http://mephisto976.de/news/auf-den-besen-fertig-los-55716
    Nr.2: wir waren auch live bei der quidditch wm dabei: http://mephisto976.de/news/quidditch-wm

    Quidditch ist die Sportart die am schnellsten in den letzten Jahren wächst. Es wächst und gedeiht und es sprießen immer mehr Mannschaften. Das wird! <3

    Liebste Grüße und vielleicht mal bis zu einem Turnier =)
    lg cörnchen

    (zz eher nicht, bin für ein erasmus in straßburg und spiele erst einmal hier quidditch :D)

  3. Boah, diese Art von Kommentaren sind so affig. Quidditch ist doch auch nur ein Hobby bzw. ein Sport, wer Spaß dran hat, soll’s doch einfach machen und gut ist. Ich finde es z.B. auch unsagbar albern, wenn zwei Teams aus Erwachsenen sich um einen Ball kloppen, um den in zwei Netze zu kicken, aber auch das macht anderen Spaß. Ich muss ja nicht zugucken, wenn ich’s blöd finde. ;)
    Plus: Als Potterhead finde ich die Idee, Quidditch zu spielen mal per se zumindest interessant :D

  4. Boah … wie schade, dass du nicht ein Spiel gefilmt hast. :( Das hätte ich zu gerne gesehen. :) Nicht, um mich darüber lustig zu machen. Nein! Sport ist Sport. Und wenn es auch noch Spaß macht … umso besser. Ich lausche gern weiteren Berichten. LG, Asta

    • Profilbild von Jennifer Jäger

      Vielleicht kommt das noch! :)
      Ich kann auch auf Netflix die Dokumentation “Mudbloods” empfehlen! :)

  5. Die eSports schauen auch komisch aus mit lauter Leuten, die sich nicht mal wirklich bewegen. Interessant ist auch Eishockey, wo man den Puck ab ner gewissen Entfernung nicht mal mehr sehen kann und man sich fragt, wieso die alle auf dem Eis rumwuseln. Von der immer wieder vorkommenden Brutalität mal ganz abgesehen.

    Wenn du beim Quidditch Spaß hast, ist das in Ordnung. Es ist halt ne Sportart, die in einer Geschichte erfunden wurde. Ich bin sicher, manch andere Sportarten wurden im Vollrausch erfunden. Wie kann man sich sonst Boxen erklären?

    Es gibt einfach Menschen, die wenig Verständnis für Dinge haben, die etwas aus der Norm fallen. Es gibt auch genügend Leute, die wenig Verständnis für kreative Dinge haben, wie z.B. die Schreiberei, Fotografie, Malerei usw. Hätte man das alles nicht, hätten diese aber auch nicht die Kinofilme, zu denen man mitkommen soll. Und ohne hätten genau diese Leute auch nicht die Möglichkeit, so verständnislos zu reagieren, wenn man nicht kann.
    Es gibt aber auch Menschen, die immer was zu maulen haben und die das offenbar brauchen.

    Mein Tipp: auf Durchzug schalten. Mach dein Ding, zieh es durch und hab vor allem viel Freude dran. Lass dir das nicht verderben. :)

  6. Huhu :) Ich finde es cool…Sieht auf jeden Fall sehr spannend & lustig aus. Mach dir nichts raus…man wird für unglaublich viele Sportarten belächelt. Ich zb gehe reite…da hört man ständig, das ist doch gar kein Sport…da macht doch nur das Pferd Sport. Pferdemädchen sind alle komisch BlaBlaBla. Reiten ist super anstrengend und man muss mega konzentriert sein, aber was soll’s.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall viek Spaß :) Irgendwo fängt jede Sportart an

    LG Denise

    • Profilbild von Jennifer Jäger

      Stimmt, eine sehr gute Freundin von mir reitet auch leidenschaftlich gerne und hat da oft mit blöden Kommentaren zu kämpfen :/

      Danke dir! <3

Trackbacks/Pingbacks

  1. Spread the Quidditch! – Über eine Sportart, die erst die Herzen, dann die Welt erobert ♥ – Hummingbirdsoul - […] die auch mal Leute gesucht hat, aber richtig dazu gelernt habe ich erst durch die wundervolle Jennie. ♥ Sie …

Kommentar absenden zu Hekabe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: