18.04.15 – Schreibnacht-Treffen München

Posted by in on Apr 19, 2015 | Keine Kommentare

Nach einer unruhigen Nacht, an der die 20. Schreibnacht nicht ganz unschuldig war, machte ich mich gestern auf, um beim Schreibnacht-Treffen München einige der Forummitglieder endlich mal persönlich zu treffen.

Schon um 11:45 Uhr fanden sich die ersten Teilnehmer am Münchner Hauptbahnhof ein, obwohl das Treffen erst um 12 Uhr angesetzt war. Es wurde viel gelacht, Namensschilder ausgetauscht und die ersten Witze gerissen. 20 Minuten später setzten sich 13 mehr oder weniger aufgedrehte und nervöse Federschwinger in Bewegung, um den Texxt, einen berüchtigten Münchner Buchladen mit unzähligen reduzierten Büchern, zu stürmen.

Nachdem wir uns dort über eine Stunde dem intensiven Kaufrausch widersetzt und tatsächlich lediglich 3-4 Bücher pro Person erstanden hatten, durchquerten wir die Münchner Innenstadt, um den verrückten Eismacher aufzusuchen, dabei waren die gekauften und empfohlenen Bücher Gesprächsthema Nr. 1.

Beim verrückten Eismacher waren die wenigsten wirklich mutig, was die Eiswahl anging: trotzdem wurde beispielsweise Salami-Eis bestellt. Ich selbst habe mich auf Überraschungsei-Eis beschränkt, aber hey: ich habe nie behauptet, dass ich mutig bin! :D

Anschließend ging es in ein Café, in dem wir schon einen Tisch für 20 Leute reserviert hatten – zum Glück! Denn während wir über unsere Lieblingsserien diskutierten, kamen noch weitere Schreibnacht-Mitglieder hinzu. Bis 19:30 Uhr plauderten wir über alles mögliche: Erotikliteratur, Charakteraufbau, Buchvorbilder – kurzum redeten wir über alles, was mit Büchern und Schreiben zu tun hatte. Das Schönste dabei war, dass alle auf einer Augenhöhe miteinander diskutierten und niemand den anderen verurteilte. Ich fühlte mich die ganze Zeit sehr wohl und lächle immer noch, wenn ich an unsere Scherze und unser gemeinsames Lachen zurückdenke. Kein Wunder also, dass wir so lange zusammenhingen und uns erst trennten, als die ersten Züge richtung Heimat fuhren, denn es waren Teilnehmer aus Nürnberg, Bayreuth und sogar Österreich angereist, um dabei sein zu können!

Ich habe mich die ganze Zeit pudelwohl gefühlt und meine Anfangsnervosität wurde mir super schnell genommen. Danke auch an kkugelmann.de, der als Fotograf dabei war und ein paar schöne Schnappschüsse festgehalten hat, die ich euch natürlich nicht vorenthalten kann.

Mein Fazit:

Die Schreibnacht-Mitglieder sind offline genauso wunderbar wie im Internet und ich hoffe, dass wir dieses Erlebnis sehr bald wiederholen können!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>