FAQs

Täglich erreichen mich viele nette Nachrichten auf Facebook oder in meinem Postfach. In den letzten Wochen habe ich jeden Tag Stunden gebraucht, um diese zu beantworten. Prinzipiell finde ich das absolut nicht schlimm, aber da ich mich aber in nächster Zeit mehr auf das Schreiben konzentrieren möchte und die Fragen sich häufig sehr ähnlich sind, habe ich einmal die neun meistgestellten Fragen herausgesucht und hier beantwortet.

Falls deine Frage nicht beantwortet wird, kannst du dich natürlich gerne bei mir melden: kontakt@jennifer-jaeger.com

Wird “Traumlos” als gedrucktes Buch erscheinen?

Leider ist momentan nichts in dieser Richtung geplant.

Könntest du mein Manuskript lesen?

Ich bin ein sehr neugieriger Mensch und würde natürlich sehr gerne dein Manuskript lesen. Allerdings lässt mein Zeitplan das einfach nicht zu – entschuldige!

Kannst du mich an einen Verlag oder Agenten vermitteln?

Auch hier sind mir leider die Hände gebunden.

Kannst du mir Tipps geben, um einen Verlag zu finden?

Leider nicht. Mein Weg war unkonventionell und sehr ungewöhnlich, deshalb möchte ich mich in diesem Bereich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen; aber ich denke, dass ein guter Agent der beste Weg ist!

Wieso hast du “Saphirtränen” über BookRix veröffentlicht? Was ist das überhaupt?

BookRix ist eine Plattform für Autoren und gleichzeitig ein Distributor, welcher eBooks an die wichtigsten Shops ausliefert. Dort kann man sein Buch kostenfrei einstellen und so verkaufen. Ich habe mich damals für BookRix entschieden, da ich schon lange ein aktiver Teil der Community war und mir die Verlagssuche zu lange gedauert hätte (ja, ich bin ungeduldig).

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Ich denke mir Geschichten aus, seit ich denken kann. Im Kindergarten wurden meine Freundinnen und ich von Drachen und Monstern gejagt, in der Grundschule befand sich der Eingang zur Winkelgasse in meinem Kleiderschrank. Dass ich diese Dinge irgendwann aufgeschrieben habe, hat sich einfach so ergeben. Vermutlich lag es daran, dass meine Grundschullehrerin mich immer wieder bestätigt und meine Phantasie gelobt hat.

Ist Autorin dein richtiger Beruf?

Nein, das Schreiben ist für mich nur ein Hobby, mit dem ich meine Büchersucht finanziere. Momentan studiere ich Germanistik, aber später würde ich gerne einmal vom Schreiben leben können.

Woher nimmst du dir die Zeit für deine Projekte?

Wenn ich das wüsste … Meine Freunde und meine Familie müssen sehr unter meinem Hobby leiden. Ich verschwinde bei Feiern gerne mal in eine Ecke, um Sachen in mein Notizbuch zu kritzeln oder in mein Handy zu tippen. Aber ich denke, dass die Lösung in diesem Fall relativ simpel ist: schreiben, bloggen und networken macht mir Spaß, deshalb investiere ich gerne viel Zeit.

Was würdest du einem jungen Autoren mit auf den Weg geben?

Du bist nie zu jung, um deinen Traum zu leben! Hole dir Kritik in Autorenforen und verbessere dich und deinen Schreibstil. Es ist wichtig, dass du an dir selbst arbeitest und ein klares Ziel vor Augen hast. Wenn die Verlage dir Absagen erteilen, sei nur kurz traurig und überlege dann, woran es liegen könnte.

Falls du nichts findest, suche dir einen Covergestalter und einen guten Lektor und veröffentliche dein Werk selbst.

Ganz wichtig: ein seriöser Verlag will niemals – NIEMALS! – Geld von dir. Egal, in welcher Form. Du musst weder Exemplare abkaufen noch Sonderleistungen bezahlen.